Projektnavigator
Verfahren
Anwender
ETurbo: Funkenerosive und elektrochemische Hochleistungsendbearbeitung von feingegossenen und generativ hergestellten Turbolader-Turbinenrädern aus Gamma-Titanaluminid für den Automobilbau



Turbolader steigern die Leistung von Verbrennungsmotoren enorm: Die Antriebe sind bei gleicher Leistung deutlich kleiner, verbrauchen weniger Kraftstoff und ihre Abgasemissionen sind geringer. Eine weitere Leistungssteigerung erfordert Turbolader-Turbinenräder, die noch höheren Temperaturen standhalten. Dafür ist Gamma-Titanaluminid der ideale Werkstoff. Bislang gibt es aber kein Verfahren, das eine wirtschaftliche Endbearbeitung des Bauteils zulässt. Verantwortlich dafür sind die schwer zugänglichen, filigranen 3D-Strömungsgeometrien und die Materialeigenschaften. Daher wollen die Projektpartner zwei Fertigungstechnologien zu neuen Leistungsgrenzen führen: ein funkenerosives Verfahren, das den Werkstoff durch Funken abschmilzt oder verdampft, sowie ein elektrochemisches Verfahren, das den Werkstoff kontrolliert lokal auflöst. So wird das Bauteil mechanisch nicht belastet und kann trotz seiner Materialhärte bearbeitet werden. Die Methode soll die Komplettbearbeitung von Turbinenrädern in nur einem Prozessschritt ermöglichen. Bei erfolgreicher Umsetzung sind diese Pkw-Turbolader leistungsfähiger, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher. Weitere Industrien, die schwerzerspanbare Werkstoffe einsetzen, können das Verfahren ebenfalls nutzen – etwa Energie-, Anlagen-, Luft- und Raumfahrttechnik.


Projektpartner

  • ACCESS e. V.
  • EMAG ECM GmbH
  • OPS-INGERSOLL Funkenerosion GmbH
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen – Fakultät für Maschinenwesen – Werkzeugmaschinenlabor (WZL)
  • Robert Bosch GmbH
  • VWH Vorrichtungs- und Werkzeugbau Herschbach GmbH


Koordinator


Dr. Marcus Hlavac
Robert Bosch GmbH · Robert-Bosch-Campus 1 · 71272 Renningen
Telefon: 0711 811-33689 · E-Mail: marcus.hlavac@de.bosch.com


Laufzeit

1. August 2014 bis 31. Oktober 2017

Verfahren
Trennen / Abtragen
Trennen / Abtragen
Werkstoffe
Titan
Titan
Anwender
Werkzeugbau
Werkzeugbau
Automobil
Automobil
Energie
Energie
Luftfahrt
Luftfahrt
News

 

Auf der PiA-Tagung „Prozesskette im Automobilbau“, die am 30. und 31. Mai 2016 im Produktionstechnischen Zentrum... mehr